69 Besucher online
Sprache: Deutsch
Suche


Hallo zusammen,

für den Saisonauftakt in Kleve stehen uns aller Voraussicht nach fast alle Spieler zur Verfügung.

Passen muss einzig Neuzugang Abdou- Nassirou Ouro- Akpo, der noch immer an seinem Muskelbündelriss im linken Oberschenkel laboriert und sich weiterhin im Aufbautraining befindet. Ob er zum ersten Heimspiel gegen Alemannia Aachen 2 mit dabei sein wird, ist momentan noch fraglich, erscheint aber durchaus möglich.

Bis auf diesen Muskelbündelriss sind wir bisher im Laufe dieser Vorbereitung auf die neue Saison weitgehend von schwereren Verletzungen verschont geblieben. Es mussten lediglich hin und wieder der ein oder andere leicht angeschlagene Spieler mal kurzzeitig mit dem Training aussetzen oder etwas dosierter trainieren.

Ich hoffe dass wir weiterhin von schweren Verletzungen verschont bleiben und eine erfolgreiche Saison 2010/2011 spielen können, die wir unbedingt mit dem Aufstieg krönen wollen!

Schöne Grüße,
euer Ose
Digg It!DZone It!StumbleUponTechnoratiRedditDel.icio.usNewsVineFurlBlinkList

Tags:

Aug
05

Matthias MinkNach der nun fast fünfwöchigen Vorbereitung möchte ich im heutigen Newsletter den Mitgliedern einerseits unsere Eindrücke zum neuen Team kurz wiedergeben und andererseits unsere Spielphilosophie für die anstehende Saison etwas ausführlicher beschreiben.

Mit Beginn der sechswöchigen Vorbereitung, mussten wir einen ersten herben personellen Rückschlag verkraften. Einer unserer Hoffnungsträger der kommenden Spielzeit, Nassirou Ouro-Akpo, verletzte sich beim obligatorischen Leistungstest am zweiten Tag. Er zog sich eine schlimme Muskelverletzung zu und konnte die ersten 4 ½ Wochen nicht mit der Mannschaft trainieren. Aktuell befindet er sich im Aufbautraining und wird voraussichtlich erst zum Saisonstart ins Mannschaftstraining einsteigen können. Mit den beiden Nachverpflichtungen Andy Habl und Fabian Montabell zum Ende des Trainingslagers in Wesel sind die Personalplanungen soweit abgeschlossen und die Konkurrenzsituation auf den einzelnen Spielpositionen ist vom ersten Trainingstag bei den Spielern zu spüren. Mit 23 Feldspielern und 3 Torhütern haben wir einen großen Spielerkader, der aber auch in diesem Umfang aus der Erfahrung der vergangenen drei Jahre nötig ist, um erfolgreich arbeiten zu können.

Der Kader wurde nach Vorgabe zur Spielkonzeption und den jeweiligen positionsspezifischen Anforderungsprofilen nicht nur ergänzt, sondern nachhaltig verstärkt. Jede Spielposition ist nun annähernd gleichwertig doppelt besetzt. Damit haben wir auf dem Papier die spielstärkste Mannschaft der Liga und zählen natürlich mit unserem ausgegebenen Ziel Aufstieg, zu den absoluten Topfavoriten der Liga. Diese Qualitätssteigerung im Einzelnen und in der Breite, ist auch in der täglichen Trainingsarbeit zu spüren. Trainingsintensitäten und Umfänge wurden gesteigert. Gleichzeitig wurde ein professionelleres Umfeld geschaffen, um auch den gestiegenen Anforderungen der Spieler gerecht zu werden.

Die Spieler haben die körperlichen Strapazen von 26 Trainingseinheiten und bislang 7 Testspielen in den letzten 32 Tagen gut überstanden. Einige wenige haben konditionell noch leichte Defizite, die wir aber in den nächsten Tagen noch aufarbeiten werden.

Die Testspiele waren wirkliche „Tests“, allerdings sind wir als Mannschaft noch nicht da wo wir hin müssen. Die Mentalität, das gemeinsame Ziel zu verfolgen ist bei allen vorhanden, der Erfolgsgedanke und das daraus resultierende Selbstbewusstsein fehlen uns noch. Das liegt natürlich auch an noch fehlenden Abstimmungs- und Absprachemechanismen innerhalb von Mannschaftsteilen. Wir sind uns bewusst, dass uns dieser Prozess bis weit in die Saison hinein begleiten wird. Das ist aber bei dieser Anzahl von Neuverpflichtungen normal. Wir werden dem Team aber immer wieder klar machen, die Kompensation dieses zu Anfang vorhandenen Defizites kann durch gegenseitiges helfen und unterstützen und die Bereitschaft und den Willen jedes einzelnen, sich komplett dem Mannschaftsziel unterzuordnen aufgefangen werden.

Unsere Spielphilosophie ab dem ersten Ligaspieltag heißt: „Bestimmend mit Überzeugung und hoher individueller Qualität in der Offensive vor allem in den Heimspielen, bei gleichzeitiger Sicherheit und Stabilität durch aggressives Zweikampfverhalten sowie physischer und mentaler Überlegenheit in der Defensive den Gegner zu besiegen. Wir wollen flexibel mit zwei oder drei nominellen Angreifern aus einem Mittelfeldpressing mit situativem Forechecking spielen!“

Natürlich haben wir uns damit eine große Bürde auferlegt. Natürlich setzt jeder Spieler die Messlatte auch für sich persönlich sehr hoch. Wichtig dabei ist, dass wir dies absolut bewusst machen. Gleichzeitig dürfen wir aber den essentiellen Aspekt des gemeinsamen Handelns als Mannschaft um damit erfolgreich zu sein, nicht aus den Augen verlieren.

Die Mannschaft und das komplette Funktionsteam freuen sich auf ein erfolgreiches Projekt 2011, dessen Startschuss letztendlich mit dem ersten Ligaspiel in Kleve beginnt!

Matthias Mink

Link zum vollständigen Newsletter: deinfussballclub Newsletter Nr. 58

Digg It!DZone It!StumbleUponTechnoratiRedditDel.icio.usNewsVineFurlBlinkList

Calendar

<<  Dezember 2017  >>
MoDiMiDoFrSaSo
27282930123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
1234567

RecentPosts